Duncan Anderson

Duncans Finanzausbildung begann auf dem alten Parkett der LIFFE, LME und der CME in Chicago. Er leitete das US Equity Risk Desk für einen bekannten Broker-Dealer, bevor er britischer CEO eines japanischen CFD-Brokers wurde. Darüber hinaus war er aktiv am Aufbau systematischer Handelsstrategien beteiligt und beriet CTA-Fonds.

Bevorzugte Handelsinstrumente

  • Aktienindizes: FTSE 100, DAX 30
  • Währungspaare: GBPUSD, EURUSD, USDJPY
  • Rohstoffe: GOLD, ÖL

Bevorzugte Marktanalyse

Rein technisch, einschließlich gleitender Durchschnitte und Volatilitätsindikatoren, um nur einige zu nennen. Ich betrachte die Fundamentalentwicklung nur bei Großereignissen.

Handelsstil

Ich glaube, dass Konsistenz auf lange Sicht nur durch systematisches Handeln aufrechterhalten werden kann. Ich handle kurz- (von Minuten) bis kurz-/mittelfristig (bis zu einer Woche) und verwende technische Indikatoren, um im Markt innerhalb eines definierten Portfolios von Vermögenswerten entweder long oder short zu gehen. Die Positionsgröße wird dynamisch verwaltet und ist vollständig systematisch.

Gib mir einen Hebel und einen Platz zum Stehen und ich werde die Erde bewegen.

Dies ist Archimedes’ Konzept der Hebelwirkung mit Hebel und Drehpunkt, das auch für das heutige Konzept der finanziellen Hebelwirkung gilt.